Stabwechsel an der Spitze des Luftfahrtamtes zum 1. Juli 2018

Bei einem vorgezogenen Übergabeappell hat General Zorn die Führung des Luftfahrtamtes der Bundeswehr mit Wirkung zum 1. Juli 2018 von Generalmajor Christian Badia auf Generalmajor Günter Katz übertragen. Am Montag den 18 Juni sind die Angehörigen des Luftfahrtamtes der Bundeswehr (LufABw) angetreten, um ihren alten Amtschef zu verabschieden und seinen Nachfolger zu begrüßen. Der Generalinspekteur der Bundeswehr, General Eberhard Zorn, ist eigens für den vorgezogenen Übergabeappell angereist.

 

Zufrieden schaut Badia auf die Zukunft des Amtes

Als amtierender Amtschef richtet zunächst Generalmajor Badia das Wort an seine Mitarbeiter. Für ihn waren die letzten Monate vor allem eine erfolgreiche Zeit. Von Beginn an habe er gespürt, dass mit dem LufABw eine junge, zukunftsorientierte Behörde geschaffen wurde. „Diese Zukunft liegt in der internationalen Zusammenarbeit und in multilateralen Projekten“, betont Badia. Darum sei ihm auch der Dienstleistungs-Gedanke in seiner Dienststelle sehr wichtig gewesen. In allen flugbetrieblich relevanten Bereichen von Zulassung über Flugtauglichkeitskriterien bis hin zur Flugsicherheit sei das Amt kompetenter Ansprechpartner für Anfragen von innerhalb und außerhalb der Bundeswehr. Sichtlich zufrieden kann Badia sagen: „Ich hinterlasse ein intaktes Haus.“ Er übernimmt in Zukunft die Aufgaben des Leiters der Abteilung Planung im Bundesministerium der Verteidigung.

Der Neue an der Spitze ist wieder ein Pilot

Auch der künftige Amtschef, GeneralmajorKatz, richtet einige Worte an die Angetretenen. Er sei sich der besonderen Bedeutung der neuen Aufgabe bewusst und „übernehme diese Aufgabe mit Freude und Stolz“, sagt Katz. Schon jetzt wisse er, dass das LufABw nach dem Motto „Mission first, safety always“ handele. „Ich unterstütze diese Prämisse uneingeschränkt und werde sie gemeinsam mit Ihnen weiterhin umsetzen“, ergänzt der zukünftige Amtschef.

Für Generalmajor Katz sind Themenfelder wie Flugsicherheit und Regulierungsräume keine Unbekannten. Er wechselt zum LufABw vom Luftwaffentruppenkommando, wo er Kommandeur der Fliegenden Verbände war. Wie sein Vorgänger auch, ist Generalmajor Katz zudem erfahrener Kampfflugzeug-Pilot und Geschwader-Kommodore. Er kennt den Flugbetrieb also aus der Praxis. Der Generalinspekteur ist daher auch überzeugt: „Die Zukunft des Luftfahrtamtes liegt in guten Händen.“

div#stuning-header .dfd-stuning-header-bg-container {background-image: url(http://german-maa.org/wp-content/uploads/2018/06/wechsel.jpg);background-size: initial;background-position: top center;background-attachment: fixed;background-repeat: initial;}#stuning-header div.page-title-inner {min-height: 650px;}div#stuning-header .dfd-stuning-header-bg-container.dfd_stun_header_vertical_parallax {-webkit-transform: -webkit-translate3d(0,0,0) !important;-moz-transform: -moz-translate3d(0,0,0) !important;-ms-transform: -ms-translate3d(0,0,0) !important;-o-transform: -o-translate3d(0,0,0) !important;transform: translate3d(0,0,0) !important;}

Cookie Preference

Please select an option. You can find more information about the consequences of your choice at Help. Datenschutzerklärung | Impressum

Select an option to continue

Your selection was saved!

More information

Help

To continue, you must make a cookie selection. Below is an explanation of the different options and their meaning.

  • Accept all cookies:
    All cookies such as tracking and analytics cookies.
  • Reject all cookies:
    No cookies except for those necessary for technical reasons are set.

You can change your cookie setting here anytime: Datenschutzerklärung. Impressum

Back